F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

23.04.11

gestern abend habe ich die tauben nun getrennt.von den beiden noch fehlenden tauben kam der vogel noch gestern abend um 19 uhr 30,das weibchen fehlt leider immer noch.das jahr fängt also nicht so gut an denn die "610" war eine täubin von der ich sehr viel hielt.es war immerhin eine tochter von 511/167,und das gab eben hoffnung auf größeres !
heute morgen um punkt 8 uhr begann nun der rhytmus der folgenden reisesaison.um diese zeit werden die weibchen aus ihrem schlag raus gelassen,anschließend die vögel in diesen getrieben um dann den vogelschlag zu reinigen.normalerweise
ist es am anfang immer recht schwierig die tauben lange genug in der luft zu halten,es dauert eben eine weile bis sie den ablauf "intuss" haben.heute morgen flogen aber zumindest die weibchen schon recht gut,ca.30 min.
das hatte ich aber dem umstand zu verdanken das ein schwarm eines anderen sportfreundes über unseren schlag zog dessen tauben schon richtig gut auf zug waren.es rauschte nur so am himmel als sie recht tief vorbei zogen,und einen teil unserer weibchen für einen augenblick mitzogen ! um 8 uhr 45 ,dem zeitpunkt an dem unsere vögel dann freiflug erhalten ,fehlte immer noch die "569".(sie kam dann später mit den vögeln)wenn so etwas eintritt,was immer mal wieder vorkommt,wird nicht gewartet sondern  es werden trotzdem die vögel heraus gelassen.sobald diese nun in der luft sind wird  der weibchenschlag gereinigt.die vögel wollten mal gerade 20 min. fliegen,was aber auch daran lag das der "594",der gestern abend kam,doch noch recht kaputt war.was mich gefreut hat ist das die weibchen jetzt scheinbar endlich beriffen haben wo sie nun hinein gehen sollen !das ist jedes jahr wieder das gleiche problem,denn die ausflüge der jungtierschläge,in denen die weibchen bis zur anpaarung sitzen,liegen nach osten und die reiseschläge nach süden.diese kleine "ecke" die sie nun umfliegen müssen stellen sie jedes jahr wieder vor probleme.bis montag abend bekommen die tauben nun säuberung satt,dann werde ich langsam umstellen.in der nächsten woche, zum 2. vorflug hin,werden sie nun zum 1.mal das futter bekommen das sie während der gesamten saison bekommen werden,mit nur durch flugverlauf,kleinen variationen.ich habe mir aber vorgenommen die beibrodukte ,die sie schon während der aufzucht der jungen bekommen haben,erst so ab dem 4.-5.flug zu geben.auch das ist aber nur eine richtlinie die ich bei einem schweren flugverlauf auch sofort verlassen werde !
um 17 uhr beginnt dann das abendtraining der weibchen,um 17 uhr 45 dann das der vögel.diese zeiten entspringen meinen erfahrungswerten,denn langer als 45 min. fliegen unsere tauben,natürlich hauptsächlich bedingt durch meine fütterung,nur höchstens am donnerstag abend.so habe ich keine zu lange wartezeiten in denen ich nichts tun kann,und kann beide mannschaften trotzdem immer pünktlich fliegen lassen.ein "muß" ist nach jedem traning
immer "das persönliche gespräch" mit jeder taube !da ich jeder taube nach der fütterung immer 2 nüsse aus der hand gebe,was die jährigen aber auch erst lernen müssen,fällt das nach 1-2 wochen auch recht leicht.selbst die nicht ganz so zahmen tiere fliegen dann sofort ihre zellen an wenn sie merken was es da nun gibt ! ihr angeborener futterneid läßt sie sämtliche  angst schnell vergessen !!