F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

18.5.

die vögel haben sich doch erstaunlich schnell erholt,jedenfalls trainierten sie gestern abend freiwillig 30 min.auch der erst sonntag abend zurückgekommende "328" machte da mit.trotzdem habe ich mich entschlossen ein wenig zur unterstützung zu geben,sie bekamen gestern mumm und almalyt ins wasser.diese kombintion wende ich sonst nur nach langen oder sehr schweren flügen an,man kann dann praktisch zusehen wie schnell sie sich erholen.bei den weibchen habe ich aber nichts geändert,sie bekommen das normale programm,sprich blitz.in diesem jahr wende ich ja zum 1.mal die mischung superdiät/reisemischung an,sonst habe ich immer viel mit säuberungsfutter gerbeitet.bei den beiden ersten flügen hat sich das ja auch durchaus bewährt,aber ich habe doch bedenken ob ich das den weibchen das ganze jahr so geben kann ohne das sie sich paaren oder es zur eiablage kommt.im gegensatz zu früheren jahren sind sie jetzt am wochenanfang schon viel aufgedrehter.ich werde sie verstärkt im auge behalten.heute morgen ist mir wieder etwas aufgefallen was ich schon länger bei unseren tauben beobachte:sie trainieren morgens nicht so gern wie abends ! wie kommt das ? wenn ich mich recht erinnere war das früher nicht so.da haben wir schon um 6 uhr mit dem programm begonnen und mir ist kein unterschied aufgefallen,bis ich eben irgendwann diesen eindruck hatte.als reaktion darauf haben wir unser training 2 stunden nach hinten verlegt,aber das es viel besser  geworden ist kann ich nicht behaupten.es ist nun nicht so das sie überhaupt nicht fliegen wollen,nein,sie ziehen aber am morgen nicht weg ,was sie am abend eigendlich immer für einige minuten machen.auch sind ihre runden immer sehr eng um den schlag,und sowas hasse ich ! allein schon wegen der nachbarn .ich kann mir das nicht erklären !