F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

27.4.10

ab heute bekommen unsere reisetauben die reisemischung.auch hier wird immer satt gefüttert und die reste nach einer halben stunde vom schlag genommen.im wasser ist bis zum donnerstag abend meine vitamin/mineral mischung.diese ist zum anfang der saison,geplant ist bei normalen flügen bis zum 4.flug,aber noch recht dünn,10 ml auf 2 liter.dazu kommt noch 50 ml RopAdeno.wir haben auch nun  das ergebnis unserer kotprobe bekommen.würmer und erreger des paratyphus konnten nicht nachgewiesen werden.dafür aber ein ganz leichter befall mit coccidien,das hatten wir schon seit jahren nicht mehr.unser tierarzt meinte aber dies sei nicht behandlungswürdig,also werde ich auch nichts unternehmen.anders ist das allerdings bei dem schwachen  pilsbefall (keine hefepilze) der ebenfalls nach gewiesen wurde.zwar meinte der tierarzt auch hier das nicht behandelt werden müßte,aber bei pilze bin ich immer wie angefasst.diese hatten wir in den vergangenen jahren schon öfters.das problem bei den pilzen ist das man es sehr spät merkt wenn sie welche haben,oft zu spät.nämlich dann wenn sie vollkommen fertig vom flug kommen !beim training am haus bemerkt man es meist nicht.für diese fälle habe ich immer kupfersulfat 10% im haus.die dosierung lautet 3 teelöffel auf 5 liter wasser.

da wir aber nicht solch große tränken haben gebe ich immer 1 teelöffel auf 1,7 liter wasser.auch wenn viele es nicht glauben wollen:unseren   tauben hat es jedenfalls immer geholfen.
noch ein wort zum heutigen training:
die weibchen haben heute 40 min. geflogen,die vögel habe ich nach 35 min. in den schlag gelassen.