F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

22.5.

gestern,kurz vor dem einsetzen,habe ich den "320" aus der mannschaft genommen.alle vögel schienen mir gut in schuß zu sein,nur er saß da wie ich häufchen elend.ich habe ja schon vor einiger zeit geschrieben das er eine gelbe karte bekommen hat da er mit mangelnder gesundheit negativ aufviel.nun hat er die rote bekommen !das heißt er wird nicht mehr gesetzt sondern bleibt nur noch weil ich ihn für sein weibchen brauche.er hat gestern ,und wird heute,eine B.S. bekommen,das hat schon beim 1.mal sofort geholfen.
heute stehen unsere tauben in BAD VILBEL,für uns ca.320 km. ich rechne mit rund 4 1/2 std. flugzeit. ab 4 std. bekommen unsere tauben nach dem flug almalyt bei der ankunft in die 1. tränke.die 2.tränke besteht dann aus unserer vitamin/mineralmischung. zu fressen bekommen sie die reste von gestern,das heißt superdiät+hanf+mais.es liegen wie immer 4 erdnüsse in der zelle ,und die mineraltöpfe sind auch frisch gefüllt.
jetzt da unsere jungen schon gut fliegen werde ich sie nur noch am morgen vor den wittwern trainieren lassen.kurz vor 8 uhr werden sie dann gefüttert.das heißt ,gestern abend haben sie kein futter bekommen um sie heute morgen an die neue fütterungszeit zu gewöhnen.das einmalige füttern klappt sehr gut,wenn man pünktlich ist ! kurz vor der zeit beginnen sie von selbst in den schlag zu gehen,ich brauch noch nicht einmal rufen.außerdem kann man die richtige menge sehr gut abschätzen an dem was zu einer bestimmten zeit vor dem nächsten füttern noch im trog liegt.ist es zu viel nimmt man das futter einfach weg und reduziert das futter beim nächsten füttern.grundsätzlich rechne ich immer 40 gr. pro jungtier.jetzt da sie anfangen wegzuziehen,wird das futter leichter gemacht und besteht aus 50% superdiät + 50% reisemischung.im wasser ist das gleiche wie bei den reisetauben,außer die 1.tränke bei der ankunft.