F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

18.6.

heute abend setzen wir für darmstadt ein,für uns etwa 360 km.ich finde die vorbereitung auf so einen flug immer besonders schwer.mit "so einen flug" meine ich das man nicht weiß ob es überhaupt einen flug gibt.gibt es einen weiß man nicht wann sie raus kommen.bei so einer wetterlage ist alles möglich,vom frühen auflass bis hin zu einem auflass am mittag oder sogar ein stehenbleiben bis sonntag.was soll ich also machen ? in einem solchen fall lass ich das futter immer bis zum einsatz stehen,obwohl ich glaube das das bei einem frühen auflass nicht die beste lösung ist,bei einem stehenbleiben aber bestimmt auch nicht das schlechteste !zum 2. lass ich sie vor dem einkorben für unsere verhältnisse sehr lange zusammen,etwa 90 min.ein langes zeigen bewirkt ,glaube ich,das sie sich doch etwas abreagieren können und so ein langes warten im kabi besser überstehen.noch besser wäre ein einkorben direkt vom brett so wie wir es auf den ersten flügen immer machen,aber die totale wittwerschaft erfordert es mit zunehmender dauer der saison das sich die partner einfach länger sehen.es kommt doch häufig vor das ein teil spät vom flug kommt und dadurch auch zu kaputt ist um ein schönes zusammensein zu ermöglichen.und schließlich müssen die tauben wissen warum sie schnell nach hause kommen sollen.
hoffen wir also für den flug das das wetter mitspielt !