F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

16.05.11

da der flug ja nun sehr gut verlaufen ist und die tauben bei der rückkehr den eindruck machten als wären sie nur ihre trainingsrunden ums haus geflogen,sehe ich keinen grund an meiner versorgung etwas zu ändern.sie bekommen also bis montag abend säuberung satt.es gibt allerdings einen kleinen unterschied zwischen den geschlechtern:ich füttere immer im reiseschlag in dem die weibchen immer etwa eine halbe stunde verbleiben dürfen bevor sie wieder in den weibchenschlag wechseln.solange dürfen sie also fressen.im weibchenschlag ist dann kein futter.die vögel hingegen haben immer futter stehen,die reste werden bei der nächsten fütterung entfernt und es gibt neues futter.im wasser  war bis gestern abend unsere vitamin/mineralmischung ,10 ml auf 2 liter wasser.heute gibt es blitz ins wasser,auch sehr leicht dosiert:2 ml auf 2 liter wasser.ab morgen gibt es dann nur noch klares wasser.nach jedem training liegen 2 nüsse in der zelle und 2 weitere gibt es nach der fütterung bei einem "einzelgespräch" für jede taube aus der hand in ihrer zelle..nimmt eine taube keine aus der hand gibt es auch keine.aber keine angst,eine taube ist viel zu futterneidisch als das sie das lange mitmacht,es wird nicht lange dauern und alle werden aus der hand fressen.im moment sind es noch ein vogel und ein weibchen die noch nicht wollen,aber das wird sich geben ! noch etwas zu den trainingszeiten:so lange ich nur säuberung füttere dürfen die tauben fliegen solange sie wollen,es sind im moment etwa 20 min. .wenn ich anfange aufzufütttern werden die zeiten von training zu training immer 5 min. erhöht,so das sie am donnerstag abend 45 min . fliegen.fliegen sie diese ohne "unterstützung" durch die fahne,und ganz wichtig:fliegen sie dann auch nicht länger wie 50 min.,dann sind sie am wochenende in schuss !! fliegen sie aber freiwillig länger wie dies zeit dann zeigt die erfahrung das keine spitzenpreise fallen !! dies gilt natürlich nur für meine art des fütterns.