F.+ R. Rotermund
RV Bremen v.1900 Reg.Verb.261/10

11.4.10

EIGENTOR !!
in den letzten freiflugwochen hatte ich immer alle ausflüge offen.der hintergedanke dabei war das bei einem angriff des raubvogels die tauben überall so schnell als möglich hinein konnten.nun,nachdem unser "309" geschlagen wurde ,waren die tauben bis gestern eingesperrt.gestern abend bekamen sie zum 1.mal wieder freiflug,nein,eigendlich war es ein zwangsflug.ich habe sie nämlich alle raus gescheucht und dafür gesorgt das sie sofort in die luft gingen.es soll von nun an kein sitzen auf dem dach,oder ein laufen im garten mehr geben.ich war in der letzten zeit einfach zu nachlässig geworden,zu lange war nichts passiert ! ich glaubte schon bei uns gibt es keinen raubvogel. für diesen irrglaube habe ich teuer bezahlt ! nach dem freiflug sollten sie nun auch wieder in den reiseschlag einspringen,sollten........einige hatten es sich aber nun angewöhnt in den jungtierschlag einzuspringen,
sie konnten ja ,da alle verbindungsschieber offen waren,von dort aus auch überall hin kommen.nun da diese ausflüge geschlossen waren saßen sie davor wie bestellt und nicht abgeholt.da nun fast alle junge haben, und ich natürlich auch reichlich füttere ,konnte ich rufen und locken,sie wollten auf keinen fall in den reiseschlag einspringen.das sind dann die wenigen momente in denen ich bezweifle ob brieftauben tatsächlich,wie man ihnen oft nachsagt,schlau sind ! die nachbarn haben sicher den scheibenwischer gemacht,so habe ich ab und zu geflucht !aber es war nichts zu machen,5 tauben mußte ich dann in den jungtierschlag hinein lassen,die angst vor dem raubvogel war einfach zu groß !fazit:
laßt immer nur die ausflüge auf wo sie später auch hinein sollen !!!